@


test
Bild-1.jpg
ORTEMA
K-COM

100 % individuell
Das intelligente Knieorthesen-Konzept

Slide
ORTEMA
K-COM

100% individuell
Das intelligente Knieorthesen-Konzept

 

 

OPTIMALE STABILISIERUNG DES
KNIEGELENKS

Durch die Zusammenarbeit mit Fachärzten, Physiotherapeuten und Sportlern ist es ORTEMA gelungen, ein innovatives Versorgungskonzept für das Kniegelenk zu entwickeln.

 

Passform
PERFEKTE PASSFORM

Die zu 100% individuell gefertigte K-COM sitzt optimal - bei jeder Bewegung.
Die teilflexiblen Schalen tragen dem Muskelspiel Rechnung.

Schalen
DÜNN UND STABIL

Mit nur 1,5 mm dünnen Schalen in Sandwichbauweise.
Dadurch passt die Orthese ohne Probleme unter die Kleidung.

Carbonfaser
BESTES MATERIAL

Die dünnen Ober- und Unterschenkelschalen werden in Sandwichbauweise aus Carbon- und Glasfaser gefertigt.
Das ermöglicht leichte, flexible und höchst stabile Orthesen.

Gewicht
MINIMALES GEWICHT

Die Werkstoffe Carbonfaser und Titan sind trotz geringem Gewicht extrem stabil.
Das steigert die Sicherheit und den Tragekomfort der K-COM Knieorthese made by ORTEMA.

GELENKE
GELENKE AUS TITAN

Die Gelenke aus Titan bilden mit der Carbonfaser eine sehr stabile Rahmenkonstruktion zur perfekten Führung und Stabilisierung des Kniegelenks.

Limitierung
BEWEGUNGSLIMITIERUNG

Durch kleine Einsätze kann das Gelenk bei Bedarf in der Streckung und Beugung eingeschränkt werden.

Passform
PERFEKTE PASSFORM

Die zu 100% individuell gefertigte K-COM sitzt optimal - bei jeder Bewegung.
Die teilflexiblen Schalen tragen dem Muskelspiel Rechnung.

Schalen
DÜNN UND STABIL

Mit nur 1,5 mm dünnen Schalen in Sandwichbauweise.
Dadurch passt die Orthese ohne Probleme unter die Kleidung.

Carbonfaser
BESTES MATERIAL

Die dünnen Ober- und Unterschenkelschalen werden in Sandwichbauweise aus Carbon- und Glasfaser gefertigt.
Das ermöglicht leichte, flexible und höchst stabile Orthesen.

Gewicht
MINIMALES GEWICHT

Die Werkstoffe Carbonfaser und Titan sind trotz geringem Gewicht extrem stabil.
Das steigert die Sicherheit und den Tragekomfort der K-COM Knieorthese made by ORTEMA.

GELENKE
GELENKE AUS TITAN

Die Gelenke aus Titan bilden mit der Carbonfaser eine sehr stabile Rahmenkonstruktion zur perfekten Führung und Stabilisierung des Kniegelenks.

Limitierung
BEWEGUNGSLIMITIERUNG

Durch kleine Einsätze kann das Gelenk bei Bedarf in der Streckung und Beugung eingeschränkt werden.

previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow

 

 

SYSTEMÜBERSICHT

Das K-COM Knieorthesen-Konzept bietet für verschiedene Verletzungen und Erkrankungen unterschiedliche Ausführungen. Das Orthesen-Design hängt von der individuellen Diagnose und den Bedürfnissen des Betroffenen ab. Die Orthese kann nach Kniegelenksverletzungen zur Stabilisierung, Bei Arthrose zur Entlastung oder im Sport präventiv eingesetzt werden.

 

PROTECTED BY ORTEMA

Topsportler setzen auf unsere Schutzausrüstung.

 

ABLAUF DER FERTIGUNG

Gipsabdruck
GIPSABDRUCK

Per Gipsabdruck wird das Bein im „Original“ exakt abformen. Die individuelle Anatomie wird dabei zu 100 % erfasst. Ein Gipsabdruck kommt unter anderem bei extremen Achsabweichungen zum Einsatz, bei denen eine Vorkorrektur durchgeführt werden muss.

3DScan
3D-SCAN

Der 3D-Scan erfasst äußerst exakt die Umfänge und Längenmaße des Beines – die Basis für die Modelltechnik. Die Vorteile des 3D-Scans liegen in der schnellen Datenerfassung und der Datenarchivierung sowie dem Verzicht auf den zeitintensiveren Gipsabdruck.

Handarbeit
HANDARBEIT

Die Gelenkschienen bestehen aus Titan. Diese werden in Handarbeit in die Carbonfaserarmierung eingearbeitet. Dies ergibt eine extrem leichte und dennoch äußerst stabile Konstruktion.

Anprobe
ANPROBE

Bei der Anprobe wird der Sitz der Orthese überprüft und der Kunde im Umgang mit der Orthese geschult. Die Passform ist für die Stabilität und die gute Fixierung äußerst wichtig.

Kontrolle
KONTROLLE / WARTUNG

Die K-COM Knieorthese ist ein hochwertiges Medizinprodukt. Es sollte bei jährlichen Kontrollen überprüft und gewartet werden, um die Orthese vor Verschleiß zu schützen.

Gipsabdruck usw.
ABLAUF DER FERTIGUNG

GIPSABDRUCK

Per Gipsabdruck wird das Bein im „Original“ exakt abformen. Die individuelle Anatomie wird dabei zu 100 % erfasst. Ein Gipsabdruck kommt unter anderem bei extremen Achsabweichungen zum Einsatz, bei denen eine Vorkorrektur durchgeführt werden muss.

3D-SCAN

Der 3D-Scan erfasst äußerst exakt die Umfänge und Längenmaße des Beines – die Basis für die Modelltechnik. Die Vorteile des 3D-Scans liegen in der schnellen Datenerfassung und der Datenarchivierung sowie dem Verzicht auf den zeitintensiveren Gipsabdruck.

HANDARBEIT

Die Gelenkschienen bestehen aus Titan. Diese werden in Handarbeit in die Carbonfaserarmierung eingearbeitet. Dies ergibt eine extrem leichte und dennoch äußerst stabile Konstruktion.

ANPROBE

Bei der Anprobe wird der Sitz der Orthese überprüft und der Kunde im Umgang mit der Orthese geschult. Die Passform ist für die Stabilität und die gute Fixierung äußerst wichtig.

Kontrolle / Wartung

Die K-COM Knieorthese ist ein hochwertiges Medizinprodukt. Es sollte bei jährlichen Kontrollen überprüft und gewartet werden, um die Orthese vor Verschleiß zu schützen.

 

 

TAGESVERSORGUNG

An unserem Hauptsitz in Markgröningen gibt es die Möglichkeit einer sogenannten Tagesversorgung. Dabei nehmen wir morgens den Gipsabdruck oder 3-D Scan Ihres Beines ab und nachmittags passen wir die fertige Orthese an. Das machen wir häufig bei Kunden und Sportlern, die eine weitere Anfahrtstrecke zu bewältigen haben. Wir haben für Sie alle wichtigen Informationen rund um die Tagesversorgung zusammengefasst. >> Info Tagesversorgung

 

 

KOSTEN

BESTEHT DIE MÖGLICHKEIT EINER KOSTENÜBERNAHME?

BEI VERLETZUNGEN ODER BELASTUNGSSCHMERZEN

Die Versorgung mit einer K-COM Knieorthese kann nach einer Bandverletzung oder auch bei schmerzhaften Erkrankungen wie Arthrose sinnvoll sein. Der behandelnde Arzt kann für die Orthese ein Rezept samt allen vorliegenden Diagnosen ausstellen. Nachdem wir den Patienten untersucht und beraten haben, senden wir der Krankenkasse das Rezept sowie einen Kostenvoranschlag zu. Die Krankenkasse prüft dann die Kostenübernahme. Privatversicherte bekommen den Kostenvoranschlag, um diesen selbst bei Ihrer Kasse einzureichen.

BEI PRÄVENTION & EINSATZ IM SPORT

Beim präventiven Einsatz der Orthese, beispielsweise zum Schutz vor Verletzungen im Sport, müssen die Kosten vom Kunden für die individuelle Versorgung selbst übernommen werden. Neu: Bitte setzen Sie sich mit uns telefonisch +49 (0) 71 45 - 91 53 800 oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! in Verbindung – wir informieren Sie gerne.

 

REZEPT EINREICHEN

Nutzen Sie unseren Rezeptservice, um uns ganz unkompliziert Ihr Rezept zukommen zu lassen.

 Rezept an ORTEMA senden  

Wir nehmen anschließend mit Ihnen Kontakt auf und kümmern uns danach um die Einreichung bei Ihrer Krankenkasse. Bitte bewahren Sie das Originalrezept bis zu einem gemeinsamen Termin mit uns auf, wo Sie es uns dann übergaben können.

 

 

 

SERVICEFERTIGUNG

Für Ihr Sanitätshaus

Gipsabdruck usw.
SERVICEFERTIGUNG

Für Ihr Sanitätshaus.

K-COM BY ORTEMA

Die Orthopädie-Techniker unserer Servicepartner werden über unser Scanverfahren und den korrekten Gipsabdruck in unserem Hause geschult. Damit sind sie in der Lage, für Sie eine individuell gefertigte Knieorthese von ORTEMA herstellen zu lassen.

PRODUKTION

Unsere erfahrenen Orthopädie-Techniker überprüfen sorgfältig den an uns übersandten Gipsabdruck bzw. 3D-Scan. Anschließend fertigen sie die K-COM Knieorthese nach der exakten Indikationsstellung und den aktuellsten technischen Kriterien.

ANPROBE

Nach Fertigung und Qualitätskontrolle versenden wir die Orthese an Ihr Sanitätshaus. Deren Techniker prüft Sitz sowie Funktion und schult den Patienten im Umgang mit der Orthese. Insgesamt dauert die Fertigung (zzgl. Versand) maximal 5 Arbeitstage.

Slide
K-COM BY ORTEMA

Die Orthopädie-Techniker unserer Servicepartner werden über unser Scanverfahren und den korrekten Gipsabdruck in unserem Hause geschult. Damit sind sie in der Lage, für Sie eine individuell gefertigte Knieorthese von ORTEMA herstellen zu lassen.

Slide
PRODUKTION

Unsere erfahrenen Orthopädie-Techniker überprüfen sorgfältig den an uns übersandten Gipsabdruck bzw. 3D-Scan. Anschließend fertigen sie die K-COM Knieorthese nach der exakten Indikationsstellung und den aktuellsten technischen Kriterien.

Slide
ANPROBE

Nach Fertigung und Qualitätskontrolle versenden wir die Orthese an Ihr Sanitätshaus. Deren Techniker prüft Sitz sowie Funktion und schult den Patienten im Umgang mit der Orthese. Insgesamt dauert die Fertigung (zzgl. Versand) maximal 5 Arbeitstage.

 
Video 1
Ja, ich interessiere mich für die
ORTEMA K-COM Knieorthese
Bitte setzen sie sich mit mir in Verbindung/Rückruf.

 

Allgemeine Datenschutzerklärung dieser Webseite.


captcha
ÜBER 20 JAHRE
ERFAHRUNG
PROTEKTION NACH MASS
100 % INDIVIDUELL
EIGENE FORSCHUNG
& ENTWICKLUNG
VERSORGUNG VON ÜBER
1000 SPITZENSPORTLERN
KOMPETENZZENTRUM
KNIEORTHESEN-TECHNIK