@

Bei vielen Erkrankungen und Verletzungen der Hand können heute Handchirurgen helfen. Die Disziplin hat sich in letzter Zeit rasant entwickelt.

Neben der operativen Therapie ist die therapeutische Nachbehandlung von großer Bedeutung für den Heilungserfolg. Aus diesem Grund ist uns diese Fortbildung sehr wichtig.

Die Teilnahme wird entsprechend den Rahmenempfehlungen der Bundesarbeitsgemeinschaft der Heilmittelverbände e.V. (§125, Abs.1 SGB V) mit 3 Fortbildungspunkten anerkannt.

ab 17:00 Uhr
Come Together & Fingerfood
17:25
Begrüßung Rüdiger Loy
17:30 - 17:50 Uhr
Konservative und operative Therapieansätze Prof. Dr. Max Haerle
17:50 - 18:05 Uhr
Instabilität und Tendinose, Dr. Boris Hollinger
18:05 - 18:15 Uhr
Ergänzende Maßnahmen bei Epicondylitis / Ergotherapie (Schienenversorgung, Arbeitsergonomie), Heike Obermeyer
18:15 - 18:35 Uhr
Ergänzende Maßnahmen bei Epicondylitis / Physiotherapie (Kryotherapie, Tape, Elektrotherapie), Jacqueline Kroschke
18:35 - 19:00 Uhr
Pause und Besuch der Industrieausstellung
19:00 - 20:00 Uhr
Workshop in zwei Gruppen, Befunderhebung und Behandlung bei Epicondylitis, Meike Schlotterbeck, Steffi Rebstock

Um schriftliche Anmeldung wird gebeten. 

Mehr über das Programm, die Referenten und die Anmeldung und Teilnahmegebühr können Sie dem Flyer entnehmen. 

Ihre Servicenummer

Tel.: 07145 - 91 53 800
Fax: 07145 - 91 53 980

Öffnungszeiten
ORTEMA Markgröningen

Montag - Donnerstag:
7.30 Uhr - 18.00 Uhr
Freitag:
7.30 Uhr - 15.00 Uhr