@
Im Körper gibt es sog. Propriozeptoren die unter anderem Informationen über die Gelenkstellung, einwirkende Kräfte auf Gelenkkapseln, Bänder, Sehnen und Muskeln an das Gehirn weiterleiten, welches wiederum die Skelettmuskulatur entsprechend steuert. Läuft man beispielsweise auf einem schrägem Untergrund wirken entsprechende Kräfte auf den Kapsel-Band-Apparat des Sprunggelenkes. Die Rezeptoren geben diese Informationen an das Gehirn. Stabilisierende Muskulatur wird angesteuert. Das Sprunggelenk bleibt stabil.
Die Funktion der Rezeptoren kann durch Verletzungen oder nach Operationen eingeschränkt sein. Bandagen wirken durch die Kompression auf die Rezeptoren stimulierend. Darüber hinaus befinden sich unter der Haut weitere Rezeptoren, die ebenfalls Rückmeldung an das Gehirn geben und durch den Druck der Bandage gereizt werden. Somit haben Bandagen nicht alleine durch eingearbeitete Zügel oder stützende Elemente eine stabilisierende Wirkung auf die Gelenke sondern aktivieren die körpereigenen Möglichkeiten.

Ihre Servicenummer

Tel.: 07145 - 91 53 800
Fax: 07145 - 91 53 980

Öffnungszeiten
ORTEMA Markgröningen

Montag - Donnerstag:
7.30 Uhr - 18.00 Uhr
Freitag:
7.30 Uhr - 15.00 Uhr

Ansprechpartner:

Helga Adolf
Bandagistin
Bereichsleiterin
Tel.: 07145 - 91 53 800
bandagentechnik@ortema.de

Ansprechpartner:

Constanze Schneider-Haiss
Orthopädie-Technikerin
Stellvertr. Bereichsleiterin
Tel.: 07145 - 91 53 800
bandagentechnik@ortema.de